Entschlüsselung der Geheimnisse der Genentstehung: Palindrome in der DNA

von Tatsuya Nakamura
5 Kommentare
DNA Palindromes

Eine aktuelle Studie hat einen Prozess zur Bildung von DNA-Palindromen ans Licht gebracht, der den Weg für neue microRNA-Gene ebnen könnte, neue Perspektiven auf den Ursprung von Genen eröffnet und möglicherweise unser Verständnis von RNA-Strukturen beeinflusst.

An der Universität Helsinki hat ein Forscherteam einen Prozess entdeckt, der spontan DNA-Palindrome erzeugt, was zur Bildung neuer microRNA-Gene aus DNA-Sequenzen führen könnte, die nicht für Proteine kodieren. Dieser Durchbruch, der bei einer Untersuchung der Folgen von DNA-Replikationsfehlern auf die Struktur von RNA-Molekülen erzielt wurde, bietet neue Einblicke in die Entstehung von Genen.

Die Frage, wie Gene in lebenden Organismen entstehen, ist seit langem ein Rätsel. Das Helsinki-Team hat hier Licht ins Dunkel gebracht, indem es die Ursprünge kleiner regulatorischer Gene erforschte und einen Prozess identifizierte, der ihre DNA-Palindrome bildet. Diese Palindrome können sich unter den richtigen Bedingungen zu microRNA-Genen entwickeln.

Gene und Proteine: Grundbestandteile des Lebens

Unser Genom, bestehend aus etwa 20.000 Genen, ist für den Proteinaufbau verantwortlich. Diese konventionellen Gene werden durch Tausende kleinerer regulatorischer Gene reguliert, von denen die kleinsten microRNA-Moleküle mit einer Länge von etwa 22 Basenpaaren produzieren. Während die Genzahl relativ stabil ist, entstehen durch die Evolution gelegentlich neue Gene. Die Entstehung dieser neuen Gene ist für Wissenschaftler nach wie vor eine Quelle der Faszination.

Das palindromische Rätsel lösen

RNA-Moleküle benötigen palindromische Sequenzen, um ihre funktionelle Form beizubehalten. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass zufällige Mutationen diese Sequenzen bilden, insbesondere bei einfachen microRNA-Genen, äußerst gering. Dies hat die Forscher verwirrt. Das Rätsel wurde von Spezialisten am Institut für Biotechnologie der Universität Helsinki gelöst. Sie beschrieben einen Prozess, der in der Lage ist, sofort vollständige DNA-Palindrome zu erzeugen und so möglicherweise neue microRNA-Gene aus zuvor nicht kodierender DNA zu bilden.

DNA-Replikation: Neue Entdeckungen

Dieses von der Akademie von Finnland finanzierte Forschungsprojekt untersuchte DNA-Replikationsfehler. Projektleiter Ari Löytynoja vergleicht die DNA-Replikation mit dem Tippen von Text: Typischerweise ähneln Mutationen Tippfehlern einzelner Buchstaben. Das Team konzentrierte sich jedoch auf größere Fehler, ähnlich dem irrtümlichen Kopieren und Einfügen von Text, insbesondere wenn daraus ein Palindrom resultiert.

Das Team beobachtete, dass bestimmte Replikationsfehler zu Palindromformationen führen, die sich in Haarnadelstrukturen falten können, wie Ari Löytynoja erklärte.

DNA-Fehler und RNA-Strukturen

Das Team erkannte, dass einige DNA-Replikationsfehler von Vorteil sein könnten. Diese Beobachtungen wurden Mikko Frilander, einem Experten für RNA-Biologie, mitgeteilt, der ihre Relevanz für die Strukturen von RNA-Molekülen feststellte.

Frilander erklärt, dass Basen in benachbarten Palindromen innerhalb eines RNA-Moleküls sich paaren können und haarnadelartige Strukturen bilden, die für die RNA-Funktion essentiell sind.

Aufgrund ihrer einfachen Struktur wurde der Fokus auf microRNA-Gene eingegrenzt: Sie sind sehr kurz und müssen sich haarnadelförmig falten, um effektiv zu funktionieren.

Ein entscheidender Durchbruch war die Verwendung eines benutzerdefinierten Computeralgorithmus zur Verfolgung der Gengeschichte, wie vom Postdoktoranden Heli Mönttinen beschrieben. Durch den Vergleich der Genome verschiedener Primaten und Säugetiere konnte das Team Arten mit und solche ohne microRNA-Palindrompaare identifizieren, was zu Erkenntnissen führte, dass ganze Palindrome durch einzelne Mutationsereignisse erzeugt werden.

Implikationen und weit verbreitete Anwendung

Die Forscher aus Helsinki, die sich auf Menschen und andere Primaten konzentrierten, zeigten, dass dieser neu entdeckte Mechanismus für einen erheblichen Teil der neuen microRNA-Gene verantwortlich sein könnte. Ähnliche Muster, die in anderen Evolutionslinien beobachtet wurden, deuten auf einen universellen Ursprungsmechanismus hin.

Heli Mönttinen betont die umfassenderen Implikationen dieser Entdeckung, etwa das Verständnis der Grundprinzipien des Lebens und der Evolution von RNA-Genen.

Während sich die Studie auf kleine regulatorische Gene konzentrierte, geht man davon aus, dass die Ergebnisse auch auf andere RNA-Gene und -Moleküle anwendbar sind und möglicherweise durch natürliche Selektion zu komplexeren RNA-Strukturen und -Funktionen führen können.

Diese Studie wurde in den Proceedings der National Academy of Sciences vorgestellt.

Zitat: „Generierung von De-novo-miRNAs durch Template-Wechsel während der DNA-Replikation“ von Heli AM Mönttinen, Mikko J. Frilander und Ari Löytynoja, vom 29. November 2023, in Proceedings of the National Academy of Sciences.
DOI: 10.1073/pnas.2310752120

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu DNA-Palindromen

Was ist die wichtigste Entdeckung der jüngsten Studie zur Genentstehung?

Die von Forschern der Universität Helsinki durchgeführte Studie hat einen Prozess aufgedeckt, der spontan DNA-Palindrome erzeugt, was zur Bildung neuer microRNA-Gene aus nichtkodierenden DNA-Sequenzen führen könnte.

Wie tragen DNA-Palindrome zur Generstellung bei?

Wenn DNA-Palindrome gebildet werden, können sie sich unter geeigneten Bedingungen zu microRNA-Genen entwickeln. Diese Palindrome sind für die Faltung der RNA-Moleküle in ihre funktionellen Haarnadelstrukturen unerlässlich, die für die Genfunktion von entscheidender Bedeutung sind.

Welche Methodik wurde in dieser Studie zur Genentstehung verwendet?

Die Studie umfasste die Untersuchung von Fehlern bei der DNA-Replikation und deren Auswirkungen auf die Strukturen von RNA-Molekülen. Dazu gehörte die Verwendung eines benutzerdefinierten Computeralgorithmus zur Modellierung der Gengeschichte und zum Vergleich der Genome verschiedener Primaten und Säugetiere.

Welche Auswirkungen haben die Erkenntnisse auf DNA-Palindrome?

Die Entdeckung könnte die Bildung eines erheblichen Teils neuartiger microRNA-Gene bei Menschen und anderen Primaten erklären. Es deutet auf einen universellen Mechanismus für die Genentstehung hin, der möglicherweise unser Verständnis der RNA-Strukturen und -Funktionen beeinflusst.

Wer leitete das Forschungsprojekt zu DNA-Palindromen und der Generstellung?

Das Forschungsprojekt wurde von Ari Löytynoja geleitet und beinhaltete die Zusammenarbeit mit Experten wie Mikko Frilander und dem Postdoktoranden Heli Mönttinen, wobei der Schwerpunkt auf den Bereichen DNA-Replikationsfehler und RNA-Biologie lag.

Mehr über DNA-Palindrome

  • Forschung der Universität Helsinki
  • Studie zur Bildung von DNA-Palindromen
  • Einblicke in die Entstehung von MicroRNA-Genen
  • RNA-Strukturen und Genursprünge
  • Von der Akademie Finnlands finanzierte Forschung
  • Proceedings of the National Academy of Sciences Artikel

Sie können auch mögen

5 Kommentare

Jessie M Dezember 21, 2023 - 1:31 pm

Wow, das ist super interessant! Ich wusste vorher nie, wie DNA-Palindrome funktionieren oder was sie waren. Schön, solche Fortschritte in der Genetik zu sehen 🙂

Antwort
MikeL Dezember 21, 2023 - 3:40 pm

Interessante Studie, aber ist sie wirklich bahnbrechend? Ich habe das Gefühl, dass wir uns schon seit einiger Zeit mit DNA-Strukturen auskennen … Trotzdem gute Arbeit, Helsinki-Team.

Antwort
Sam_TechGuru Dezember 21, 2023 - 8:01 pm

Ich muss sagen, ich bin beeindruckt. Diese Art der Forschung treibt die Wissenschaft voran. Wer hätte gedacht, dass DNA-Replikationsfehler zur Entstehung neuer Gene führen könnten? Wissenschaft ist großartig!

Antwort
GeneticsFan45 Dezember 22, 2023 - 2:05 am

Helsinki-Forscher sind hier auf etwas Großes gestoßen. Die Auswirkungen auf das Verständnis der Genentwicklung sind enorm. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wohin das führt! Mach weiter so.

Antwort
LauraBee Dezember 22, 2023 - 9:11 am

Ich habe den Artikel gelesen, bin aber immer noch etwas verwirrt. Kann mir das jemand einfacher erklären? Was genau ist ein DNA-Palindrom und warum ist es für Gene wichtig?

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

SciTechPost ist eine Webressource, die sich der Bereitstellung aktueller Informationen über die schnelllebige Welt der Wissenschaft und Technologie widmet. Unsere Mission ist es, Wissenschaft und Technologie über unsere Plattform für jedermann zugänglich zu machen, indem wir Experten, Innovatoren und Akademiker zusammenbringen, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Abonnieren

Abonnieren Sie meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps und neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

© 2023 SciTechPost

de_DEDeutsch