Revolution in der Diabetes-Behandlung: Wiederverwendetes Medikament ist vielversprechend

von Tatsuya Nakamura
5 Kommentare
DFMO Diabetes Treatment

In einer aktuellen Studie der Indiana University School of Medicine in Zusammenarbeit mit der University of Chicago Medicine kam eine bahnbrechende Entwicklung in der Behandlung von Typ-1-Diabetes zutage. Diese Forschung zeigt, dass die Neuverwendung des Arzneimittels α-Difluormethylornithin (DFMO) das Potenzial hat, die Behandlung von Typ-1-Diabetes zu revolutionieren, mit dem Ziel, die Abhängigkeit von Insulin zu verringern. Die Ergebnisse dieser Forschung, die sich über ein Jahrzehnt intensiver Forschung erstreckt, wurden in Cell Reports Medicine veröffentlicht und werfen ein Licht auf vielversprechende Aussichten für innovative Therapien in der Zukunft.

Typ-1-Diabetes ist eine chronische Erkrankung, die durch die autoimmune Zerstörung der insulinproduzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist. Dieser Prozess führt zu einem anhaltend hohen Blutzuckerspiegel, der für das Überleben der Patienten eine lebenslange Insulinbehandlung erforderlich macht. Die aktuellen Behandlungsmethoden, die tägliche Insulininjektionen und häufige Blutzuckerkontrollen umfassen, stellen Menschen mit Typ-1-Diabetes vor große Herausforderungen.

Die Reise zu diesen bahnbrechenden translationalen Ergebnissen begann vor über einem Jahrzehnt. Im Jahr 2010 leitete Dr. Raghu Mirmira, Mitautor der Studie, ein Forschungsteam an der IU School of Medicine und machte eine erste Entdeckung, dass die Hemmung des Stoffwechselwegs, auf den DFMO abzielt, Betazellen möglicherweise vor Umweltfaktoren schützen könnte, was darauf hindeutet Möglichkeit, sie bei Typ-1-Diabetes zu erhalten. Die anschließende Validierung dieser Ergebnisse an Mäusen untermauerte diese Annahme weiter.

Von 2015 bis 2019 führte Dr. Linda DiMeglio, Edwin-Letzter-Professorin für Pädiatrie an der IU School of Medicine, eine klinische Studie durch, die die Sicherheit von DFMO bei Personen bestätigte, bei denen neu Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde. Diese Studie deutete auch darauf hin, dass DFMO den Insulinspiegel durch den Schutz von Betazellen stabilisieren könnte. Die Studie wurde von der Juvenile Diabetes Research Foundation (JDRF) finanziert, das Medikament wurde von Panbela Therapeutics bereitgestellt.

Dr. DiMeglio, der leitende Autor der Studie, zeigte sich begeistert über die vielversprechenden Ergebnisse und die Möglichkeit, die Forschung durch eine größere klinische Studie voranzutreiben. Die vorläufige Sicherheit von DFMO für Personen mit Typ-1-Diabetes wurde nachgewiesen, und das Forschungsteam freut sich darauf, seine potenziellen Vorteile in größerem Maßstab zu untersuchen.

DFMO verfügt aufgrund seiner vorherigen FDA-Zulassung für die Behandlung der Afrikanischen Schlafkrankheit seit 1990 über bestimmte regulatorische Vorteile. Darüber hinaus erhielt es im Jahr 2020 den Status einer bahnbrechenden Therapie für die Neuroblastom-Erhaltungstherapie nach Remission 1-Diabetes, was den Zulassungsprozess möglicherweise erheblich verkürzen könnte.

Insbesondere bietet eine neue Formulierung von DFMO in Form einer Pille eine bequemere Alternative zu herkömmlichen Injektionen und ist mit einem günstigen Nebenwirkungsprofil verbunden. Dr. Mirmira, derzeit Professorin für Medizin und Endokrinologin an der UChicago Medicine, betonte den einzigartigen Wirkmechanismus, der DFMO von bestehenden Behandlungen für Typ-1-Diabetes unterscheidet.

Das Forschungsteam hat bereits mit der nächsten Phase seiner Untersuchung des Potenzials von DFMO begonnen. Dr. Emily K. Sims, die Erstautorin und Mitautorin der Studie, initiierte eine größere klinische Studie mit sechs Zentren, um die Auswirkungen der DFMO-Behandlung auf den Erhalt der Betazellfunktion bei Typ-1-Diabetes umfassend zu bewerten. Diese neue Studie wird auch von JDRF und Panbela Therapeutics unterstützt.

Dr. Sims, der Positionen am Herman B Wells Center for Pediatric Research und am Center for Diabetes and Metabolic Diseases an der IU School of Medicine innehat, sieht das Potenzial von DFMO, möglicherweise in der Kombinationstherapie, nicht nur für diejenigen, bei denen kürzlich Typ 1 diagnostiziert wurde Diabetes, aber auch für Personen, bei denen das Risiko besteht, an dieser Krankheit zu erkranken. Sie ermutigt mehr Teilnehmer, sich dieser bahnbrechenden Forschung anzuschließen, und betont, dass die heute gewonnenen Erkenntnisse das Potenzial haben, eine bessere Zukunft für die von Typ-1-Diabetes Betroffenen zu gestalten.

Für weitere Informationen zur neuen klinischen Studie können Interessierte die Website der Studie besuchen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur DFMO-Diabetesbehandlung

Welche Bedeutung hat die Forschung zu DFMO für Typ-1-Diabetes?

Die Forschung zu DFMO ist von Bedeutung, da sie das Potenzial hat, die Behandlung von Typ-1-Diabetes zu revolutionieren. Es deutet darauf hin, dass DFMO die Abhängigkeit von Insulin verringern könnte und lässt auf bequemere und wirksamere Therapien hoffen.

Wie lange läuft diese Forschung schon?

Diese Forschung erstreckt sich über ein Jahrzehnt, wobei im Jahr 2010 erste Entdeckungen hinsichtlich der schützenden Wirkung von DFMO auf Betazellen gemacht wurden. Nachfolgende klinische Studien und Studien bauten auf dieser Wissensgrundlage auf.

Was sind die aktuellen Herausforderungen bei der Behandlung von Typ-1-Diabetes?

Die Behandlung von Typ-1-Diabetes erfordert derzeit tägliche Insulininjektionen und häufige Blutzuckerkontrollen, was für Menschen mit dieser Erkrankung unbequem und herausfordernd sein kann.

Wie ist der regulatorische Status von DFMO?

DFMO verfügt bereits seit 1990 über eine FDA-Zulassung für die Behandlung der Afrikanischen Schlafkrankheit und erhielt im Jahr 2020 den Status einer bahnbrechenden Therapie für die Neuroblastom-Erhaltungstherapie. Diese Zulassungsgeschichte könnte die Zulassung für den Einsatz in der Behandlung von Typ-1-Diabetes beschleunigen.

Wie unterscheidet sich DFMO von bestehenden Behandlungen für Typ-1-Diabetes?

DFMO bietet einen einzigartigen Wirkmechanismus und die Bequemlichkeit einer Pillenformulierung und ersetzt möglicherweise die Notwendigkeit regelmäßiger Injektionen. Es hat auch ein günstiges Nebenwirkungsprofil.

Was sind die nächsten Schritte bei der Erforschung von DFMO für Typ-1-Diabetes?

Das Forschungsteam hat eine größere klinische Studie initiiert, um die Auswirkungen von DFMO auf den Erhalt der Betazellfunktion bei Typ-1-Diabetes umfassend zu bewerten. Diese Studie wird von der Juvenile Diabetes Research Foundation (JDRF) und Panbela Therapeutics unterstützt.

Wie können sich Einzelpersonen an der klinischen Studie beteiligen?

Personen, die an der Teilnahme an der klinischen Studie interessiert sind, können weitere Informationen auf der Website der Studie finden und darüber nachdenken, sich dieser bahnbrechenden Forschung anzuschließen, um möglicherweise die Zukunft der Behandlung von Typ-1-Diabetes mitzugestalten.

Mehr über die DFMO-Diabetesbehandlung

  • Cell Reports Medizinartikel
  • [Informationen zu klinischen Studien] (Geben Sie den spezifischen Link zu den Informationen zu klinischen Studien an, falls verfügbar.)

Sie können auch mögen

5 Kommentare

HealthNut Dezember 25, 2023 - 9:09 pm

Versuche R GR8, ich hoffe, sie laufen gut, wir brauchen bessere Diabetis-Optionen

Antwort
MedResearcher1 Dezember 26, 2023 - 1:35 am

Beeindruckende Recherche! DFMO könnte für T1D bahnbrechend sein!

Antwort
Leser123 Dezember 26, 2023 - 3:02 am

Wow, Dfmo klingt nach einer coolen Droge, die die Behandlung von Diabetes verändern wird

Antwort
BesorgterPatient Dezember 26, 2023 - 3:37 am

Bitte beeilen Sie sich damit, die Behandlung von Diabetes ist sooo schwer

Antwort
ScienceGeek22 Dezember 26, 2023 - 11:49 am

das ist super spannend! ein Lichtblick für Typ-1-Diabetiker

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

SciTechPost ist eine Webressource, die sich der Bereitstellung aktueller Informationen über die schnelllebige Welt der Wissenschaft und Technologie widmet. Unsere Mission ist es, Wissenschaft und Technologie über unsere Plattform für jedermann zugänglich zu machen, indem wir Experten, Innovatoren und Akademiker zusammenbringen, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Abonnieren

Abonnieren Sie meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps und neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

© 2023 SciTechPost

de_DEDeutsch