Untersuchung des gesunden Alterns bei Killifish: Das Geheimnis des ewigen Fastens lüften

von Henrik Andersen
5 Kommentare
Aging in Killifish

Eine aktuelle Studie des Max-Planck-Instituts beleuchtet das eigenartige Phänomen des ewigen Fastens bei alternden Killifischen. Diese Forschung hat Auswirkungen auf das Verständnis des Alterungsprozesses beim Menschen und bietet potenzielle Möglichkeiten zur Förderung eines gesünderen Alterns. Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass die Aktivierung einer bestimmten Untereinheit der AMP-Kinase die Auswirkungen des kontinuierlichen Fastens bei älteren Fischen umkehren kann, was zu einer verbesserten Gesundheit und Langlebigkeit führt.

Es ist allgemein bekannt, dass Fasteninterventionen, die Fasten- und Wiederaufnahmezyklen umfassen, die allgemeine Gesundheit verbessern. Allerdings lässt die Wirksamkeit dieser Eingriffe bei älteren Tieren nach. Die Forschung des Max-Planck-Instituts konzentriert sich auf die spannende Frage, warum das so ist.

Durch die genaue Untersuchung der Lebensdauer von Killifischen, die für ihr schnelles Altern bekannt sind, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln bedeutende Entdeckungen gemacht. Sie fanden heraus, dass ältere Killifische von dem typischen Fasten- und Nahrungsaufnahmemuster abweichen, das in ihrer Jugend beobachtet wurde. Stattdessen verharren sie in einem Dauerfastenzustand, auch wenn sie Nahrung zu sich nehmen. Interessanterweise kann dieser Zustand durch die genetische Aktivierung einer bestimmten Untereinheit der AMP-Kinase, einem entscheidenden zellulären Energiesensor, umgekehrt werden.

Das Ergebnis dieser genetischen Veränderung war bemerkenswert. Der allgemeine Gesundheitszustand der alternden Killifische verbesserte sich erheblich und sie lebten länger, was die Bedeutung von Fasten und Nachfüttern für die Gesundheit unterstreicht. Diese Prozesse scheinen über den AMP-Kinase-Weg abzulaufen.

Während zahlreiche Studien die positiven Auswirkungen einer reduzierten Kalorienaufnahme oder regelmäßigen Fastens in verschiedenen Modellorganismen gezeigt haben, bleibt es für den Menschen eine Herausforderung, seine Nahrungsaufnahme ein Leben lang konsequent zu begrenzen. Um den effektivsten Zeitpunkt für Fasteninterventionen zu ermitteln, führten die Forscher das Fasten in verschiedenen Altersstufen ein und zeigten, dass die Vorteile mit zunehmendem Alter der Tiere abnehmen.

Das Forschungsteam aus Köln konzentrierte sich auf das Verständnis altersbedingter Fasteneffekte bei Killifischen, die für ihren bemerkenswert schnellen Alterungsprozess bekannt sind. Sie führten Experimente durch, indem sie junge und alte Fische mehrere Tage lang fasten ließen oder sie zweimal täglich fütterten. Ihre Untersuchungen konzentrierten sich auf das viszerale Fettgewebe der älteren Fische, das eine verminderte Reaktionsfähigkeit auf Nahrungsaufnahme zeigte.

Es wurde festgestellt, dass die Unfähigkeit, effektiv auf die Fütterungsphase zu reagieren, das Fettgewebe älterer Fische in einen kontinuierlichen Fastenmodus versetzt. Dies führte zum Stillstand des Energiestoffwechsels, einer verringerten Proteinproduktion und einer beeinträchtigten Gewebeerneuerung. Überraschenderweise blieben die älteren Fische auch während der Nahrungsaufnahme in diesem Fastenzustand.

Eine wichtige Entdeckung ergab sich, als Forscher die Unterschiede zwischen dem Fettgewebe von jungen und alten Fischen untersuchten und dabei ein spezifisches Protein namens AMP-Kinase entdeckten. Dieser zelluläre Energiesensor besteht aus verschiedenen Untereinheiten, wobei die γ1-Untereinheit mit zunehmendem Alter eine verminderte Aktivität zeigt. Als Wissenschaftler die Aktivität der γ1-Untereinheit durch genetische Manipulation steigerten, wirkte dies dem fastenähnlichen Zustand der älteren Fische entgegen und förderte eine bessere Gesundheit und eine längere Lebenserwartung.

Bemerkenswerterweise wurde ein Zusammenhang zwischen der γ1-Untereinheit und dem Alter des Menschen festgestellt. In Proben älterer Personen wurden geringere Konzentrationen dieser speziellen Untereinheit beobachtet. Darüber hinaus fand die Studie einen Zusammenhang: Personen, die im Alter weniger gebrechlich waren, hatten tendenziell höhere Werte der γ1-Untereinheit.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um festzustellen, ob die γ1-Untereinheit direkt für ein gesünderes Altern beim Menschen verantwortlich ist. In der nächsten Untersuchungsphase wird nach Molekülen gesucht, die diese Untereinheit aktivieren können, mit dem Ziel, ihr Potenzial zur positiven Beeinflussung des Alterungsprozesses zu erforschen.

Referenz: „Refeeding-assoziierte AMPKγ1-Komplexaktivität ist ein Kennzeichen von Gesundheit und Langlebigkeit“ von Roberto Ripa, Eugen Ballhysa, Joachim D. Steiner, Raymond Laboy, Andrea Annibal, Nadine Hochhard, Christian Latza, Luca Dolfi, Chiara Calabrese, Anna M. Meyer, Maria Cristina Polidori, Roman-Ulrich Müller und Adam Antebi, 13. November 2023, Nature Aging. DOI: 10.1038/s43587-023-00521-y

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Altern bei Killifischen

Was ist die wichtigste Entdeckung der Studie des Max-Planck-Instituts über Killifische?

Die wichtigste Erkenntnis der Studie ist, dass ältere Killifische aufgrund von Veränderungen in ihrem Fettgewebe in einen Zustand ständigen Fastens geraten, selbst wenn sie Nahrung zu sich nehmen. Dieses Phänomen ist mit einer verminderten Gesundheit und Langlebigkeit alternder Fische verbunden.

Wie wurde der Zustand des ewigen Fastens bei älteren Killifischen in der Studie umgekehrt?

Der Zustand des ewigen Fastens bei älteren Killifischen wurde durch die genetische Aktivierung einer spezifischen Untereinheit der AMP-Kinase, eines entscheidenden zellulären Energiesensors, umgekehrt. Diese genetische Veränderung führte zu einer verbesserten Gesundheit und einer längeren Lebensdauer alternder Fische.

Welche Auswirkungen hat diese Forschung auf das Altern des Menschen?

Die Forschung legt einen möglichen Zusammenhang zwischen der γ1-Untereinheit der AMP-Kinase und dem menschlichen Altern nahe. Bei älteren Personen wurden geringere Werte dieser Untereinheit gefunden, und Personen mit höheren Werten der γ1-Untereinheit waren im Alter tendenziell weniger gebrechlich. Es bedarf jedoch weiterer Forschung, um seine Rolle beim Altern des Menschen zu bestätigen.

Warum ist die Studie für das Verständnis von Alter und Gesundheit wichtig?

Diese Studie liefert wertvolle Erkenntnisse darüber, wie wichtig sowohl das Fasten als auch das Nachfüttern für die Erhaltung der Gesundheit bei alternden Organismen ist. Es unterstreicht die Rolle der AMP-Kinase bei der Regulierung des Energiestoffwechsels und bietet potenzielle Möglichkeiten zur Förderung eines gesünderen Alterns sowohl bei Fischen als auch möglicherweise beim Menschen.

Welche praktischen Implikationen hat diese Forschung?

Die Forschung kann zur Entwicklung von Interventionen oder Behandlungen führen, die auf die Aktivierung des AMP-Kinase-Signalwegs abzielen, um die Gesundheit und Langlebigkeit alternder Menschen zu verbessern. Es bedarf jedoch weiterer Forschung, um diese Erkenntnisse in praktische Anwendungen für die menschliche Gesundheit umzusetzen.

Mehr über das Altern bei Killifish

Sie können auch mögen

5 Kommentare

Gesundheitsenthusiast Dezember 25, 2023 - 11:15 am

Die AMP-Kinase ist also der Schlüssel zur Langlebigkeit? Interessant! Weitere Informationen zu Anwendungen am Menschen bitte!

Antwort
SeriousReader42 Dezember 25, 2023 - 11:57 am

Beeindruckende Erkenntnisse. Alte Fische bleiben fasten? AMP-Kinase wichtig, könnte auch Menschen helfen.

Antwort
ScienceGeek777 Dezember 25, 2023 - 12:15 pm

AMP-Kinase, der Schlüssel? Spannend für die menschliche Gesundheit! Weitere Forschung erforderlich, aber vielversprechend.

Antwort
John Smith Dezember 25, 2023 - 3:11 pm

Tolle Studie! Alterungsgeheimnisse von Killifischen mit AMP-Kinase gelüftet, erstaunliches Zeug!

Antwort
CuriousMind123 Dezember 25, 2023 - 7:24 pm

Killifische enthüllen Geheimnisse des Alterns. AMP-Kinase-Aktivierung FTW! _xD83D__xDC1F__xD83D__xDD2C_

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

SciTechPost ist eine Webressource, die sich der Bereitstellung aktueller Informationen über die schnelllebige Welt der Wissenschaft und Technologie widmet. Unsere Mission ist es, Wissenschaft und Technologie über unsere Plattform für jedermann zugänglich zu machen, indem wir Experten, Innovatoren und Akademiker zusammenbringen, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Abonnieren

Abonnieren Sie meinen Newsletter für neue Blogbeiträge, Tipps und neue Fotos. Bleiben wir auf dem Laufenden!

© 2023 SciTechPost

de_DEDeutsch